zurück
evangelisches gemeindehaus
energetische gesamtsanierung und umbau mit passivhauskomponenten
allensbach, 2009

trennung zwischen pfarramtsbereich und pfarrwohnung

freigraben und dämmung des gesamten sockelgeschosses,
gleichzeitig war damit eine großzügige raumhohe verglasung des
bisher im ug liegenden saales möglich, der sich nun zur straße öffnet

abtrennung aller konstruktiven wärmebrücken wie:
stahlbeton-kragbalkone, stahlbeton-vordach, garage und lichtschächte

fassadendämmung 20 cm polystyrol wlg 032

dachdämmung 32 cm zellulose + 4 cm holzweichfaserplatten

austausch aller alten fenster durch
dreifachverglasung mit holz-alu-rahmensystem
ausdämmen aller alten rollladenkästen und neue vorgehängte
schiebeläden

indachkollektor mit 12 qm fläche für
solare warmwasserbereitung und heizungsunterstützung
pelletheizung mit zusätzlicher nahwärmeleitung zur
mitversorgung der in 120 m entfernung auf dem höhrenberg
liegenden gnadenkirche

lüftungsanlage mit wärmerückgewinnung, wohnungszentral


standort:
höhrenbergstraße 26 b, allensbach

auszeichnung:

hauptpreis der landesinitiative "haus. häuser. quartiere. // wohnen nachhaltig gestalten, 2014"
des landes baden-württemberg und der arbeitsgemeinschaft baden-württembergischer bausparkassen.